Das Land Jorgadon liegt im Zaubergebirge im Westen Talasils. Ein Land so voller Gegensätze, wie man es in unserer Welt sonst kaum findet.

Regiert wird das Land von dem Fürsten Jeryth Kalenwer von Jorgadon - einem hitzköpfigen und sturen jungen Mann. Er ist weit über die Grenzen Jorgadons hinweg gefürchtet. Seine Heerscharen ziehen plündernd und brandschatzend durch die angrenzenden Länder.

Jorgadon liegt schon seit Jahrhunderten im Krieg mit dem Nachbarstaat Swabadin. Die Bedeutung des Wortes Frieden ist in beiden Ländern schon seit langem auf dem Schlachtfeld verlorengegangen. Kein Mensch weiß heute noch, wer diesen Krieg begonnen hat und aus welchem Grund.

Auf einem Felsenriff erhebt sich Tsarost - die Hauptstadt Jorgadons - mit ihren Häusern aus Stein, die sich in malerischer Unordnung aneinanderreihen. Die Stadt liegt unterhalb der Burg Jorgadon, die sich wie eine Trutzburg an den hellgrauen Fels schmiegt - wie seit Jahrhunderten mit ihm verschmolzen.

Jorgadon

Am Fuß des Berges lehnen sich kleinere Städte und Dörfer an den Fels. In ihrer Nähe gibt es größere Waldgebiete, die noch völlig unberührt sind. Hinter den Dörfern türmen sich die Berge bis in alpine Höhen auf.

Landschaftlich gesehen ist Jorgadon ein wundervolles Land. Hohe Berge schmiegen sich an enge Täler, in denen blaue Gräser und violette Blüten vorherrschen - durch tausende kleiner Seen und Teiche durchbrochen. Dichte Wälder finden sich ebenso wie endlose Steppen am Fuße des Zaubergebirges.